Was zu tun in U Furu!

Der Furcone-Bach ist die Lebensader des Tals. Er verläuft über atemberaubende Felskanten mit Wasserfällen, aus dem Fels gewaschenen natürlichen Badebecken und ruhigeren Abschnitten, wo er sich durch saftiges Grün schlängelt. An vielen Stellen spenden Büsche und Bäume den größten Teil des Tages angenehmen Schatten...

Das Bachtal kann in drei Abschnitten beschrieben werden: Zunächst gelangt man zum unteren, leicht zugänglichen Teil, gefolgt vom mittleren, der über eine oft benutzte Route mit etwas leichtem Klettern zu erreichen ist und schließlich dem oberen, der eher Gegenstand von ausdrücklichen Entdeckungstouren ist. In allen Abschnitten haben die Besucher den Becken Namen gegeben: Aalbecken, Brille, Mühle, Badewanne, Gegenstrombecken und Kubis Dusche sind nur einige davon.

Drei Abschnitten
Der untere Abschnitt
Der untere Teil des Bachs zu Füßen des ersten großen Wasserfalls ist problemlos auch mit kleinen Kindern zu erreichen. Dort gibt es sogar ein paar Quadratmeter “Sandstrand”. Am großen Becken direkt zu Füßen des großen Wasserfalls bauen die Besucher des Tals jedes Jahr einen kleinen Staudamm aus Flußsteinen, um das Wasser dort höher zu stauen und so noch besser baden zu können.
Der mittlere Abschnitt
Oberhalb des großen Wasserfalls erstreckt sich eine Abfolge von guten Badebecken und interessanten Auswaschungen mit vielen Liegemöglichkeiten. Das schönste Becken ist sicherlich die “Brille” (Bild rechts). Ein begehbarer Felssteg teilt das bis zu 3 Meter tiefe Becken, so dass es von oben betrachtet wie eine Brille aussieht.
Der obere Abschnitt
Hier gelangt man nur noch direkt durch das Bachbett oder über einen zunächst weit oberhalb des Baches verlaufenden Pfad. Dafür trifft man hier kaum noch auf andere Leute. Und als krönender Abschluß der Tour wartet der zweite große Wasserfall des Bachtals: Aus über 10 Metern Höhe schäumt er in mehreren Strängen in ein großes Becken hinab.



Pool
Pool und Bar sind der Treffpunkt der Gäste von U Furu. Das 15-Meter-Becken lädt rund um die Uhr zum Erfrischen oder zum Bahnenziehen ein. Zwischendurch können Sie sich an den Tischen oder auf den Bänken, die den Pool säumen, entspannen. Auf bzw. in unmittelbarer Nähe der Pool-Anlage befinden sich auch der Volleyballplatz, Tischtennis und Badminton.

Bar & Restaurant
Spätestens abends finden sich die Gäste an der Bar zusammen. Entweder, um eines der ortstypischen Menüs des Restaurants zu genießen oder um gemeinsam eine erfrischende Orangina, ein korsisches Kastanienbier, einen leckeren Wein oder einen der großzügig gemixten Cocktails des Barkeepers zu trinken. Nicht selten wird spontan gemeinsam gespielt, oft auch mit sehr gemischtsprachiger Besetzung und gegenseitiger Einführung in landestypische Karten- und Brettspiele. Gelegentlich werden vom U-Furu-Team für die Gäste Themenabende veranstaltet.

Meer & Strände der Umgebung
Obwohl U Furu ein wenig landeinwärts am Fuß der Berge liegt, ist es nicht weit zu einigen der schönsten Strände Korsikas. Generell ist das Wasser glasklar, absolut sauber und oft fast unwirklich blau. Während es an den Stränden in der Hochsaison eher lebhaft (wenn auch kaum je überfüllt) zugeht, findet man in der Vor- und Nachsaison oft ein gutes Stück Strand ganz für sich allein. In nur etwas über 8 Kilometer Entfernung von U Furu liegt der “Hausstrand” von Porto-Vecchio, der kilometerlange Strand von Palombaggia. Nördlich davon befindet sich der Golf von Santa Giulia. Nach Süden, in Richtung Bonifacio, gibt es eine Vielzahl kleinerer Buchten zu entdecken.
Weitere Strände
An der Südwestspitze Korsikas und damit schon eine gute Autostunde entfernt befindet der Strand von Roccapina. Über der Buch thront ein riesiger, natürlicher Felsen, der eine verblüffende Ähnlichkeit mit einem liegenden Löwen aufweist.



Sport
In U Furu finden Sie eine Vielzahl von Sportmöglichkeiten: Auf dem Gelände selbst befinden sich ein gepflegter Tennisplatz, ein Badminton-Feld, ein Volleyballfeld und direkt am Pool ein Tischtennis-Tisch. Bälle und Schläger können an der Rezeption geliehen werden. Bei einer Ranch in 4 Kilometer Entfernung können Sie Reitpferde mieten. In der weiteren Umgebung von U Furu können Sie wandern (siehe auch Ausflüge) und Klettern mit unterschiedlichen Schwierigkeitsgraden in den Bergen zwischen l’Ospédale und Bavella.

Spaziergänge
Für Spaziergänge bietet sich das oberhalb von U Furu gelegene waldige Hochtal von l’Ospédale mit seinem Stausee an. Einige der umgebenden kleineren Gipfel mit schöner Aussicht sind zum Teil innerhalb eines längeren Spaziergangs zu erreichen.

Wandern & Klettern
Auch für passionierte Wanderer ist die Umgebung von U Furu ein Paradies: Direkt vor der “Haustür” beginnt der ausgezeichnet gepflegte “Mare A Mare”-Wanderweg, der quer über die Insel führt. Mehrere höhere Berggipfel und Pässe in der weiteren Umgebung, gut markierte Wanderwege entlang spektakulärer Aussichten, einige Schutzhütten, die auch Mehrtages-Touren ermöglichen, sowie eine abwechslungsreiche Natur zwischen schroffem Fels und sanften Tälern lassen auch sonst kaum Wünsche offen. Selbst für Kletter-Freaks gibt es ein paar echte Herausforderungen zu meistern: Die Südroute auf den Punta de Diamante und die Türme der Bavella-Gruppe wollen bezwungen werden.

Prähistorische Stätten
Neben einigen Hinterlassenschaften der Römer, die auf der Insel lange Zeit Häfen unterhielten und das fruchtbare Land hinter der Ostküste besiedelten, ist Korsika eine bedeutende Fundstätte von Zeugnissen einer bronzezeitlichen Megalithkultur. Diverse Festungen, Königsgräber und geheimnisvolle Säulenreihen mit verwitterten Reliefs von Gesichtern, Rüstungen und Waffen regen die Phantasie zu einer Reise in die ferne Vergangenheit an.

Besichtigen & Bummeln
Die Städte Porto-Vecchio und Bonifacio mit ihren pittoresken Altstädten, den Häfen, den Boutiquen und Läden sowie nicht zuletzt den Restaurants und Cafés sind das ideale Ziel zum Bummeln, Shoppen und Nachtschwärmen. Bonifacio lockt zudem mit seiner spektakulären Lage auf hohen, zum Teil überhängenden Kalksandstein-Klippen und dem bei gutem Wetter schönen Blick hinüber zur Insel Sardinien.

Natureindrücke von U Furu
Hier finden Sie eine Zusammenstellung von Natur-Eindrücken aus dem Furcone-Bachtal. Die weitgehend unberührte Natur von U Furu enthält eine Vielzahl von Schätzen: bizarre Felsformationen, seltene Pflanzen und ungewöhnliche Tiere.

Thyrrenische Mauereidechse
Diese kleine, freundliche Eidechsenart ist auf Korsika fast allgegenwärtig.

Erdbeerbaum-Falter
Dieser fast handtellergrosse Schmetterling ist sehr zutraulich - mit etwas Süssem und etwas Geduld kann man ihn bis auf die Hand locken.

Griechische Landschildkröte
Schildkröten wie diese sind mit die größten Wildtiere, die man im Bachtal zu sehen bekommt.



Einige unserer Regeln!

Nackheit ist erwünscht, wird aber nicht ständig erwartet.

Da das Schwimmbad nicht überwacht wird, haften wir nicht für Unfälle. Dies gilt auch für den Aufenthalt am Fluß und dortiges Baden. Auf dem Gelände dürfen zwischen 23 Uhr und 8 Uhr keine Fahrzeuge benutzt werden Unbegleitete Männer werden nur aufgenommen, wenn sie den Mitgliedausweis einer Naturisten- bzw. FKK-Organisation vorweisen können. Offene Feuer (z.B. zum Grillen) sind strengstens untersagt. Auf Nachfrage kann der Grill des Restaurants benutzt werden. Hunde sind nicht zugelassen. Die Tische am Schwimmbecken sind dem Bar-Restaurant-Service vorbehalten. Die Direktion behält sich das Recht vor, Personen oder Gruppen, die sich an diese Regeln nicht halten oder das Leben im Zentrum auf andere Weise stören, den Aufenthalt zu untersagen oder sie vom Gelände zu verweisen.

Korsika liegt im Mittelmeer, ca. 120 Kilometer westlich des italienischen “Stiefels”, etwa in der Höhe von Rom. Auf die Insel gelangt man entweder per Auto, Bus oder Bahn plus Autofähre oder per Flugzeug.

Anfahrt: Für die Anfahrt per Auto aus Deutschland bietet sich zwei Strecken an: München – Innsbruck – Bozen – Verona für Mittel- und Ostdeutschland sowie über Basel oder Schaffhausen durch die Schweiz und durch den Gotthard-Tunnel über Lugano nach Mailand für Westdeutschland. Von dort geht es jeweils weiter zu einem der Fährhäfen Savona, Genua, La Spezia oder Livorno. Weitere geeignete Fährhäfen sind Marseille und Nizza, wenn Sie über Frankreich reisen wollen. Wenn möglich, sollten Sie eine Fährverbindung nach Bastia wählen, da Sie von dort am einfachsten nach Porto-Vecchio gelangen. Die folgenden Fährgesellschaften bieten Verbindungen nach Korsika an: Corsica Ferries (de la France et l'Italie), Moby Lines (de l'Italie), SNCM Compagnie Méridionale de Navigation (du continent vers l'Ile, avec une liaison directe Marseille/Porto Vecchio)
Alle Fährgesellschaften bieten Sonderangebote und Rabatte auf Hin- und Rückfahrt zu bestimmten Zeiten an. Bitte informieren Sie sich auf den Web-Sites der Anbieter.
Per Flugzeug & Mietwagen: Mehrere Fluggesellschaften bieten Flüge nach Korsika an. Neben der Air Corsica, Air France, Easyjet, Ryanair, JetairFly, Transavia, XL Airways, Avro, FlyBaboo, Volotea
mit regelmäßigen Linienflügen sind das vor allem die preiswerteren Charterlinien, die Ihr Angebot von Saison zu Saison planen. An allen Flughäfen finden Sie Autovermieter wie Europcar, Avis und Hertz sowie einige lokale Anbieter.
Per Bahn Wenn Sie per Bahn anreisen wollen, müssen Sie bis zu einem der Fährhäfen reisen und dann mit einer der Autofähren übersetzen (siehe “Per Auto”). Zwischen Korsika und dem Festland verkehren keine Bahnfähren. Auf der Insel gibt es lediglich eine Bahnstrecke von Bastia südwestlich quer über die Insel nach Ajaccio bzw. Ile Rousse und Calvi.
Auf der Insel nach Porto-Vecchio
Wenn Sie per Auto angereist sind oder sich am Ankunftsort einen Mietwagen genommen haben, folgen sie einfach der Route National 198 die Ostküste herunter in Richtung Porto-Vecchio bzw. Bonifacio. Wenn Sie sich ohne Auto auf der Insel bewegen wollen, können Sie die Expressbusse oder Taxis nutzen, die in jedem größeren Küstenort verkehren. Die Betreiber sind oft kleinere private Unternehmen ohne Internet-Präsenz. Auf der Web-Site der korsischen Tourismus-Agentur (leider bisher nur auf Französisch) finden Sie einige Informationen zu den Anbietern. Trampen ist auf Korsika nicht zu empfehlen, da Sie sich dabei erfahrungsgemäß auf sehr lange Wartezeiten einstellen müssen.
Von Porto-Vecchio nach U Furu
Um von Porto-Vecchio nach U Furu zu kommen, folgen Sie einfach den Wegweisern (siehe Bild links), die an den Kreisverkehren der Umgehungsstraße aufgestellt sind. Die Karte unten zeigt Ihnen einen Plan des richtigen Wegs mit einigen nützlichen Landmarken.


Agrandir le plan

SNCM


ufuru map

La Météo du jour (weather today) à Ufuru :

Copyright © 2013 | www.u-furu.com | contact | Tél : +33 495 701 083 | Fax : +33 495 706 347
Tous droits de reproduction photos de nos résidents vacanciers réservés. Merci à eux !